Was können wir für Sie tun?

Solardach

Was der Staat zur neuen Heizung dazu gibt

(vom 27.02.2020)

Energieberatung am 12. März hilft, den Durchblick zu behalten

Wer seine alte Heizung gegen ein neues Gas- oder sogar Ölbrennwertgerät austauschen will, der muss selbst für die Kosten aufkommen. „Vom Staat gibt es dafür seit diesem Jahr keine Förderung mehr“, sagt Torsten Jung, Leiter der Kundenbetreuung bei den Stadtwerken Rüsselsheim. Hohe Zuschüsse gibt es jedoch, wer bei seiner neuen Heizung ganz oder teilweise auf erneuerbare Energien setzt und Pelletkessel, Brennstoffzelle oder Wärmepumpe einsetzt.

Gestaffelte Förderung

Die Förderung ist allerdings gestaffelt und von verschiedenen Kriterien abhängig. „Von daher ist es hilfreich, wenn ein Fachmann berät, was im Einzelfall an Zuwendung zu erwarten ist“, erklärt Torsten Jung und verweist auf die kostenfreie Energieberatung der Stadtwerke, die in den Räumen in der Walter-Flex-Straße 74 angeboten wird. Dort erläutert ein unabhängiger Energieberater die Zuschussmöglichkeiten und informiert auch über andere Energie sparende Maßnahmen und deren Förderungen rund ums Gebäude.

Termin vereinbaren

Die nächste Gelegenheit zur Energieberatung besteht am Donnerstag, 12. März, von 15.30 bis 18.30 Uhr. Jede Beratung dauert circa 30 Minuten. Die Termine werden nach Anmeldung vergeben. Interessierte melden sich unter der Service-Hotline 06142.500-0 oder direkt in einem der beiden Kundenzentren, im Bahnhof und in der Walter-Flex-Straße 74, an.

 

 

 

 

zurück

Die Stadtwerke Rüsselsheim versorgen Menschen in Rüsselsheim und der Region günstig und umweltfreundlich mit Gas und Strom und bieten zahlreiche Energiedienstleistungen an. In Rüsselsheim sorgen die Stadtwerke außerdem per Glasfaser für das schnellste Internet in High-Speed-Geschwindigkeit ohne Limits.

Zu welchem Thema darf ich Ihnen helfen?