Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Solardach

Es hätte eine Explosion geben können

(vom 15.03.2020)

Gute Nase und entschlossenes Handeln vereiteln Schlimmeres

„Vielen Dank für Ihr entschlossenes Handeln, das Schlimmeres verhindert hat“, mit diesen Worten überreichte Matthias Schweitzer, Bereichsleiter Technik und Netze der Stadtwerke Rüsselsheim, Blumen an Garip Yagis und Einkaufsgutscheine an die Monteure Kaan Kerim Kilic und André Eufinger. Den Dreien ist es zu verdanken, dass es am 17. Februar in dem Haus in der Ludwigstraße 15 nicht im schlimmsten Fall zu einer Explosion gekommen ist

Am Ort des Geschehens: Matthias Schweitzer (2. von links) bedankt sich für ihr Engagement bei (von links) André Eufinger, Garip Yagis und Kaan Kerim Kilic.

Auf dem Weg zur Arbeit

Rechtsanwalt Yagis war auf dem Fußweg in sein Büro, als er in Höhe des Anwesens von „Waschbar“ und „Radio Rüsselsheim“ mit seiner feinen Nase einen Gasgeruch wahrnahm und handelte. Übers Internet recherchierte er den Hausbesitzer und rief ihn an. Dieser kam direkt vor Ort und rief aufgrund des starken Gasgeruchs die Notrufnummer 500-510 der Stadtwerke Rüsselsheim an.

Monteure mit beherztem Einsatz

Keine fünf Minuten später waren schon zwei Monteure der Stadtwerke, die in der Nähe im Einsatz waren, in der Ludwigstraße. Kaan Kerim Kilic und André Eufinger betraten das Gebäude und fanden unter Zuhilfenahme eines Gasspürgerätes den Weg in den Heizungskeller, wo der Gasaustritt laut zischend seinen Ursprung hatte. Die Monteure unterbanden die Gaszufuhr - kein ganz leichtes Unterfangen, da sie mit Taschenlampe im Dunkeln agieren mussten. Bereits der Funke, der beim Anschalten des Lichtschalters erzeugt wird, hätte aufgrund seiner Wärme eine Explosion auslösen können.

Feuerwehr öffnet Tür

Da nicht alle Räume in dem Gebäude zugänglich waren und eine Gefährdung durch Restgase nicht auszuschließen war, verständigte der Bereitschaftsleiter der Stadtwerke, Walter Lux, die Feuerwehr. Die Feuerwehr öffnete eine Tür, weitere konnten durch einen inzwischen eingetroffenen Hausmeister geöffnet werden. Das Gebäude wurde mittels Gebläse für einen schnelleren Luftaustausch belüftet.

Polizei ermittelt

Um sicher zu stellen, dass an der Heizanlage keine Manipulation stattfand, zog die Feuerwehr die Polizei hinzu, die wiederum ein Fremdverschulden ausschließen konnte und die Ursache in einem Defekt der Heizanlage sah. Der Hauseigentümer hat eine Fachfirma mit der Instandsetzung der Heizung und der Gasleitung beauftragt.

Netzbetreiber vor Ort

Für Matthias Schweitzer zeigt der Vorfall, wie wichtig es ist, dass der Netzbetreiber mit seinen Monteuren vor Ort gut aufgestellt ist, um im Ernstfall schnell zur Stelle zu sein. „Auch dank dieser Präsenz ist zum Glück alles glimpflich ausgegangen.“

Geruch wird zugeführt

Übrigens: Normalerweise ist Erdgas geruchlos. Weil das jedoch eine große Gefahr darstellen würde, weil Menschen nicht bemerken, wenn Gas ausströmt, wird dem Haushaltsgas Tetrahydrothiophen beigemischt, das einen ziemlich markanten, stechenden Geruch hat.

zurück

Die Stadtwerke Rüsselsheim versorgen Menschen in Rüsselsheim und der Region günstig und umweltfreundlich mit Gas und Strom und bieten zahlreiche Energiedienstleistungen an. In Rüsselsheim sorgen die Stadtwerke außerdem per Glasfaser für das schnellste Internet in High-Speed-Geschwindigkeit ohne Limits.

Zu welchem Thema darf ich Ihnen helfen?