Was können wir für Sie tun?

Solardach

Bürger können in die Stadtwerke investieren

(vom 22.04.2020)

Genussrechte ermöglichen eine Beteiligung am Erfolg des Unternehmens

Die Stadtwerke Rüsselsheim bieten Bürgern die Möglichkeit, sich in Form einer Kapitalanlage am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen. „Wir möchten die Bindung zu unseren Kunden noch verstärken und auch neue Kunden hinzugewinnen“, sagt Hans-Peter Scheerer, Geschäftsführer der Stadtwerke Rüsselsheim. Zugleich kann das kommunale Unternehmen seinen erhöhten Kapitalbedarf decken, um die Sanierung und Erneuerung von Gas-, Wasser- und Stromnetzen sowie der Straßenbeleuchtung zu finanzieren.

Ziel der Bürgerbeteiligung sind Investitionen in die Verteilnetze von Gas, Wasser, Strom und Straßenbeleuchtung - damit auch die kommenden Generationen eine gesicherte Grundversorgung haben.

Start bei 1000 Euro

Die Kapitalanlage erfolgt in Form von Genussrechten. Jeder Bürger – nicht nur aus Rüsselsheim – kann diese erwerben. Auch Unternehmen können sich beteiligen. Die Einlage beträgt mindestens 1000 Euro und kann in 1000-Euro Schritten frei gewählt werden bis zur Obergrenze von 199.000 Euro.

Vorteil für die Kunden

Wer Gas- und/oder Stromkunde bei den Stadtwerken ist, bekommt das Anlagenprodukt „MainInvest Premium“ mit jährlich bis zu 2,5 Prozent verzinst. Nichtkunden erhalten für die Variante „MainInvest“ bis zu 2,0 Prozent Verzinsung. „Jeder kann jederzeit Kunde bei uns werden und erhält dann auch die höhere Vergütung“, sagt Scheerer. Die Kapitalanlage ist eine stille Beteiligung, das heißt ohne Mitsprache an Unternehmensentscheidungen. Die Laufzeit beträgt mindestens sieben Jahre.

Kerngesundes Unternehmen

Der kaufmännische Leiter der Stadtwerke, Jörg Gründinger, macht deutlich: „Die Stadtwerke Rüsselsheim sind ein kerngesundes Unternehmen, das 2018 mehr als zwei Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet hat.“  Die Grundversorgung mit Wasser, Strom und Gas ist ein „etabliertes und gesichertes Geschäftsmodell“. Entsprechend werden die Stadtwerke nach Einschätzung des Prokuristen auch weiterhin Gewinne erwirtschaften, die Voraussetzung, um den Zins für die Genussrechte ausschütten zu können.

Ziel ist mindestens eine Million

Mit Hilfe der Bürgerbeteiligung, die mindestens eine Million Euro einbringen soll, wollen die Stadtwerke die Modernisierung ihrer Infrastruktur deutlich ausweiten. Da ein Großteil der Leitungen und Rohre für Gas, Wasser, Strom und die Straßenbeleuchtung aus den 1960er und 1970er Jahren stammt, als Rüsselsheim von der Einwohnerzahl rasant gewachsen ist, gibt es nun einen höheren Sanierungsbedarf, erklärt Scheerer.

Für kommende Generationen

Die Stadtwerke möchten die Netze auch für kommende Generationen in gutem Zustand halten. Entsprechend will das Unternehmen seine Anstrengungen in diesem Bereich künftig um etwa 50 Prozent auf etwa 7,5 Millionen Euro jährlich erhöhen. Für die Bürgerbeteiligung gilt nach Scheerers Auffassung: „Wir investieren in Werte, die bleiben.“

Unterlagen mit der Post

Wer sich für die Bürgerbeteiligung interessiert, kann sich auf der Webseite der Stadtwerke informieren und unverbindlich registrieren. Die weiteren Unterlagen werden dann mit der Post versendet. Nur wenn ein Interessent diese unterschrieben zurücksendet, kommt die Beteiligung zustande.  

www.stadtwerke-buergerbeteiligung.de

Werte die unter der Erde liegen: Die Verteilnetze für Strom, Gas, Wasser und Straßenbeleuchtung.
zurück

Die Stadtwerke Rüsselsheim versorgen Menschen in Rüsselsheim und der Region günstig und umweltfreundlich mit Gas und Strom und bieten zahlreiche Energiedienstleistungen an. In Rüsselsheim sorgen die Stadtwerke außerdem per Glasfaser für das schnellste Internet in High-Speed-Geschwindigkeit ohne Limits.

Zu welchem Thema darf ich Ihnen helfen?