Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Solardach

Warum Ruderer die Übergabestation zieren

(vom 14.03.2019)

Auflage des Denkmalschutzes soll den Bezug zur Familie Opel deutlich machen

Seit kurzem klärt eine Informationstafel auf, was es mit dem Bild auf der Strom- Übergabestation in der Elisabethenstraße auf sich hat. Das Ruderboot, ein Zweier mit liegendem Steuermann, soll entsprechend einer Auflage des Denkmalschutzes den Bezug zu den nahe gelegenen historischen Opel-Gebäuden deutlich machen. Durch die Familie Opel war ein solches Boot in Kronberg konstruiert und in Rüsselsheim gebaut worden. Mit ihm wurde bei der Olympiade in Melbourne 1956 die Silbermedaille gewonnen.

40 Tonnen schwer

Die Übergabestation in der Elisabethenstraße - 40 Tonnen schwer, vier Meter breit, acht Meter lang und drei  Meter hoch -  war im Juli vorigen Jahres mit einem Schwerlastkran an ihren Platz gehievt worden. Das Bild war aber erst deutlich später durch einen Malerbetrieb aufgebracht worden. Nun folgte zu guter Letzt die Informationstafel.

Fürs Opel-Altwerk

„Seit September 2018 werden von der Übergabestation aus die Gebäude des Opel-Altwerks sowohl nördlich wie südlich der Bahngleise mit rund 600 Kilowatt Strom-Leistung versorgt“, erklärt Matthias Schweitzer, Bereichsleiter Technik und Netze bei den Stadtwerken Rüsselsheim. Zuvor wurden die Immobilien mit Strom versorgt, den die Opel Automobile GmbH in ihrem Kraftwerk produzierte. Doch die dort erzeugte Energie darf Opel nur für den Eigenbedarf  verwenden. Daher wurde schon beim Verkauf des Altwerks festgelegt, dass die Stromversorgung innerhalb einer Übergangszeit von zehn Jahren ans öffentliche Netz angeschlossen werden muss.

Kosten von zwei Millionen Euro

Das ist nun geschehen. Die Übergabestation ins nachgelagerte Netz des Opel-Altwerks hat ein Leistungsvolumen von einem Megawatt, das entspricht in etwa 1000 Einfamilienhäusern. Bei Bedarf kann die Leistung auf bis zu sechs Megawatt ausgebaut werden, berichtet Matthias Schweitzer. Um eine solch große Stromversorgung zu gewährleisten, haben die Stadtwerke Rüsselsheim bereits im Jahr 2016 das Schalthaus in der Darmstädter Straße erneuert, von wo aus nun die Anbindung an die Elisabethenstraße erfolgte. Das gesamte Vorhaben kostete zwei Millionen Euro.

zurück

Die Stadtwerke Rüsselsheim versorgen Menschen in Rüsselsheim und der Region günstig und umweltfreundlich mit Gas und Strom und bieten zahlreiche Energiedienstleistungen an. In Rüsselsheim sorgen die Stadtwerke außerdem per Glasfaser für das schnellste Internet in High-Speed-Geschwindigkeit ohne Limits.

Zu welchem Thema darf ich Ihnen helfen?