Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Solardach

Brigitte Bösken-Grimm wird Wasserbotschafterin

(vom 07.05.2019)

Stadtwerke Rüsselsheim freuen sich über ehrenamtlichen Einsatz 

Eine gute Tasse Tee weiß Brigitte Bösken-Grimm sehr zu schätzen. Zum Überbrühen verwendet sie ganz normales Leitungswasser. Und weil sich die Rüsselsheimerin bewusst ist, dass aus der Leitung eines der am besten kontrollierten Lebensmittel fließt, trinkt sie es auch sonst – und nicht das aus dem Handel. Von den Vorzügen des Lebenselixiers wird Brigitte Bösken-Grimm künftig ihren Mitmenschen häufiger berichten: Sie gehört von jetzt an zum Team der Wasserbotschafter bei den Stadtwerken Rüsselsheim, die seit 2011 für das Wasser aus der Leitung werben.

Hildegard Haupt will aufhören

Brigitte Bösken-Grimm wird Hildegard Haupt nachfolgen, die sich aus dem bisherigen Quartett zurückziehen möchte.  Die Fachberaterin für Darmgesundheit hat ihre Nachfolgerin  selbst vorgeschlagen. Staffelübergabe wird im September sein. Als ehrenamtliche Wasserbotschafter weiter im Amt bleiben Heilpraktikerin Gudula Anker, Ernährungsmedizinerin Dr. Annette-Balz-Fritz und Ingenieur Ulrich Rein, der ein Hilfsprojekt für die Trinkwasserversorgung im kenianischen Tamugh betreut. 

Wasser ist gesund

Brigitte Bösken-Grimm, die als Apothekerassistentin in der Rüsselsheimer Brückweg-Apotheke arbeitet, hat auch beruflich immer wieder mit Wasser zu tun. „Das ist immer wieder ein Thema in Kundengesprächen.“ Ihre Einsatzgebiete als Wasserbotschafterin sieht sie daher zunächst in der Apotheke, aber auch im Freundes- und Bekanntenkreis sowie bei öffentlichen Veranstaltungen. Nach wie vor sei Überzeugungsarbeit nötig, um Menschen klarzumachen, dass Leitungswasser nicht nur zum Kaffee- oder Teekochen taugt – sondern tatsächlich auch, wie der Name schon sagt – als Trinkwasser. „Unser Wasser ist gesund“, betont Bösken-Grimm, „und es schmeckt auch gut“.

Verzicht auf Plastikflaschen

Insbesondere jüngeren Leuten sei es wichtig, Wasser aus dem Getränkemarkt möglichst nicht in Plastikflaschen zu kaufen – aus Sorge, Chemikalien aus dem Kunststoff könnten sich im Wasser lösen. „Auch ich nehme, wenn ich denn mal Wasser im Handel kaufe, lieber welches aus Glasflaschen.“

Gut für die Umwelt

„Wasser interessiert mich auch aus Umweltgründen“, sagt Brigitte Bösken-Grimm. „Für den Wald freue ich mich über jeden Tropfen, der vom Himmel fällt.“ Die Natur dürstet nach Regen und Bäume leiden nach dem Hitzesommer noch immer unter Trockenstress – dies haben Untersuchungen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung gezeigt. Bösken-Grimm hat sich bei Waldspaziergängen mit ihrem Hund davon überzeugt.

Kunst als Hobby

Eine weitere Leidenschaft der künftigen Wasserbotschafterin ist die Kunst. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Rüsselsheimer Kunstvereins, dessen Gründung im Jahr 1993 sie mit initiiert hat. Als Künstlerin sieht sich Brigitte Bösken-Grimm aber nicht: „Ich male aus Spaß ein bisschen.“ Zeit für ihr neues Amt, als ehrenamtliche Wasserbotschafterin, bleibt in jedem Fall.

Kontakt
Brigitte Bösken-Grimm, mittwochs und freitags: Brückweg-Apotheke, Am Brückweg 21, Rüsselsheim am Main, Telefon 06142 625 95, brigitte.boesken@web.de

 

zurück

Die Stadtwerke Rüsselsheim versorgen Menschen in Rüsselsheim und der Region günstig und umweltfreundlich mit Gas und Strom und bieten zahlreiche Energiedienstleistungen an. In Rüsselsheim sorgen die Stadtwerke außerdem per Glasfaser für das schnellste Internet in High-Speed-Geschwindigkeit ohne Limits.

Zu welchem Thema darf ich Ihnen helfen?