• Sie befinden sich hier:

Erleben, wie die Zukunft aussehen könnte

(vom 21.02.2019)

Stadtwerke Rüsselsheim laden zum 2. Bürgerlabor nach Haßloch-Nord ein

Wie könnte das Quartier der Zukunft aussehen? Gelegenheit, einige der damit verbundenen Möglichkeiten kennenzulernen, gibt es  beim 2. Bürgerlabor, zu dem die Stadtwerke Rüsselsheim für Donnerstag, 28. Februar, einladen. In der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr können Interessierte im Mehrzweckraum der gewobau-Seniorenwohnanlage, Matthias-Grünewald-Straße 2-4, unter anderem smarte Lösungen ausprobieren, die dort eingebaut wurden.

Probefahren mit einem E-Auto

Das Bürgerlabor ist für die Bewohner aus dem „Quartier der Zukunft“ gedacht, steht darüber hinaus allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Das gilt auch für die Gelegenheit, im Rahmen des Bürgerlabors  eine Probefahrt mit einem E-Auto zu unternehmen oder eine Runde mit einem Segway  zu drehen. Beides bietet einen Vorgeschmack darauf, dass im Quartier der Zukunft auch eine E-Ladestation installiert werden soll. 

Das Leben leichter machen

Beim „Quartier der Zukunft“ handelt sich um ein rund hunderte Haushalte umfassendes Wohnviertel  zwischen Matthias-Grünewald- und Moritz-von-Schwind-Straße, das seitlich von Adolf-von-Menzel- und Hans-Thoma-Straße begrenzt wird. Die Stadtwerke Rüsselsheim forschen mit vier renommierten Partnern aus Wissenschaft und Technik an neuen Dienstleistungen, die das Lebensumfeld der Bewohner verbessern.  Unter drei vorausgewählten Gebieten in Rüsselsheim am Main machte am Ende jenes in Haßloch-Nord das Rennen, da hier das Interesse aus der Bürgerschaft am größten war.

www.quartier-der-zukunft.de

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail