• Sie befinden sich hier:

Stadtwerke spenden an die Alzheimer- und Demenzkranken-Gesellschaft

(vom 25.01.2018)

1000 Euro werden in die Schulung investiert / Hilfe beim 24-Stunden-Job Pflege

Für ihr Schulungsprogramm lädt die Alzheimer- und Demenzkranken-Gesellschaft Rüsselsheim gerne auch Experten von außerhalb ein – möglich ist dies allerdings nur dank Spendengeldern. Für ein solches Tagesseminar für ehrenamtliche Helfer und Angehörige verwendet der Verein jene 1000 Euro, die er jetzt von den Rüsselsheimer Stadtwerken bekommen hat. Es handelt sich um einen Teilerlös aus dem Verkauf des Hessentagskalenders 2018, den die Stadtwerke herausgegeben haben. Insgesamt 5000 Euro vergibt das Unternehmen an fünf soziale und caritative Einrichtungen.

Der Hessentagskalender macht’s möglich: Ilona Janz (links) und Mathilde Schmitz von der Alzheimer- und Demenzkranken-Gesellschaft Rüsselsheim konnten von Stadtwerke-Geschhäftsführer Hans-Peter Scheerer eine Spende in Höhe von 1000 Euro in Empfang nehmen.

Eine WG für Demenzkranke

Das Seminar der Alzheimer-Gesellschaft am 17. Mai hält eine Referentin vom Münchener Verein „Wohlbedacht“, der Wohngemeinschaften für Demenzkranke anbietet. Dies erfuhr Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer bei seinem Besuch der Alzheimer-Gesellschaft von Geschäftsführerin Mathilde Schmitz und Vorstandsmitglied Ilona Janz.

Selbsthilfe und Aktivierung

Die Pflege eines demenziell erkrankten Angehörigen „ist ein 24-Stunden-Job mit Höchstanstrengung“, sagte Mathilde Schmitz. Bei dieser Herausforderung hilft der Verein, den es seit dem Jahr 2000 gibt, auf vielfältige Weise: mit Beratungs- und Bildungsangeboten, mit einem familienentlastenden Dienst und Gesprächskreisen. Für Betroffene gibt es  Selbsthilfegruppen, ein Aktivierungsangebot unter dem Motto „trotz-Dem“, eine Betreuungsgruppe und Freizeitangebote.

45 Helferinnen und Helfer

Die Rüsselsheimer Alzheimer- und Demenzkranken-Gesellschaft betreut 90 Klienten im Jahr. 40 ehrenamtliche Helferinnen und fünf Helfer engagieren sich dabei, für die es wichtig ist, dass auch sie Superversion und Schulung erfahren, so wie es nun dank des Erlöses aus dem Hessentagskalender möglich ist.

Information zum Verein      

Die Alzheimer- und Demenzkranken-Gesellschaft findet man im Haus der Senioren, Frankfurter Straße 12 in Rüsselsheim am Main, Telefon 06142 210373,  info@alzheimer-ruesselsheim.de,  www.alzheimer-ruesselsheim.de .

 

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger