• Sie befinden sich hier:

Jetzt anmelden zum Bustauziehen

(vom 22.07.2018)

Stadtwerke Rüsselsheim veranstalten Wettbewerb zur Raunheimer Kerb

Starke Typen sind gefragt, wenn die Stadtwerke Rüsselsheim zum vierten Mal ihr mittlerweile legendäres Bustauziehen veranstalten. Austragungsort des Wettbewerbs ist in diesem Jahr die Raunheimer Kerb an der Alexander-von-Humboldt-Straße. Am Kerbesamstag, 25. August, 16.30 Uhr, wartet auf die Teams eine Aufgabe, die es in sich hat: Ein Team aus acht Männern oder auch Frauen zieht mit einem Tau einen Linienbus über eine Strecke von 37,5 Metern. Gewonnen hat, wer es am schnellsten schafft, das 12,5 Meter lange und 12,5 Tonnen schwere Gefährt über die Ziellinie zu befördern. Für jedes Team gibt es zwei Durchgänge, am Ende wird der schnellere gewertet.

Wie es zu den 37,5 Metern kam

Die Stadtwerke haben das Bustauziehen das erste Mal vor vier Jahren anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens veranstaltet. Aus der Jubiläumszahl und den Gegebenheiten auf dem Betriebsgelände ergab sich die Streckenlänge von 37,5 Meter, die, mal zwei genommen, 75 Meter ergibt.

Im Schottenrock

„Der Spaß, im Team mal was Verrücktes oder zumindest etwas Außergewöhnliches zu machen, steht beim Bustauziehen absolut im Vordergrund“, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer. Vom Motorradclub Bischofsheim über die Katholische Junge Gemeinde bis zu den in Schottenröcken antretenden Hundskogel Highland Hacker reicht die Vielfalt der Teams, die schon an einem Strang gezogen haben. Doch Gruppen, die sich privat zusammenfinden, sind genauso willkommen.

Zwölf Startplätze gibt es

Wer teilnehmen möchte, sollte sich so bald wie möglich anmelden, raten die Stadtwerke. Das Teilnehmerfeld ist auf zwölf Teams begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, und das Verfahren hat bereits begonnen. Die Vorjahressieger sind bereit, den Pokal zu verteidigen: das Team Masse aus Ginsheim, das mit 18,37 Sekunden auch den inoffiziellen Bustauziehrekord hält. Der Vorjahreszweite, der Judoclub Rüsselsheim, wird ebenfalls an den Start gehen, der mit 19,78 Sekunden beim letzten Mal knapp dahinter lag.

Judokas von Anfang an dabei

Die Judokas aus Rüsselsheim sind die treusten Teilnehmer und als einzige bislang bei allen vier Austragungen mit von der Partie. Neu im Rennen sind dieses Mal die American Footballer der Gernsheim Gladiators. Mit der Freiwilligen Feuerwehr Raunheim und dem Deutschen Roten Kreuz Raunheim/Kelsterbach haben zwei Lokalmatadoren zugesagt.

Attraktive Preise

Jeder Teilnehmer erhält ein Erfrischungsgetränk, zur  Verfügung gestellt von E-Center Edeka Haller in Raunheim. Alle Teilnehmer werden mit Arbeitshandschuhen ausgestattet, für die der HG Bau- und Hobbymarkt aus Rüsselsheim am Main sorgen wird. Auch wenn das Vergnügen im Vordergrund steht, gibt es für die Besten dennoch neben dem Siegerpokal etwas für den Teamgeist zu gewinnen: einen Gutschein für Essen und Getränke im Wert von 250 Euro einzulösen im „Bembelsche“ in Raunheim oder im „Waldbembelsche“ in Rüsselsheim. Auf den Zweitplatzierten wartet ein ebensolcher Gutschein in Höhe von 150 Euro und das drittplatzierte Team darf immerhin noch für 100 Euro Essen und Trinken gehen.

Die Anmeldung erfolgt online über www.stadtwerke-ruesselsheim.de/bustauziehen .

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger