• Sie befinden sich hier:

Bustauziehen findet diesmal an der Raunheimer Kerb statt

(vom 25.05.2018)

Wettbewerb der Stadtwerke Rüsselsheim / Kerbeborsch legen sich bei Generalprobe mächtig ins Zeug


Einen Zwölf-Tonnen-Koloss über eine Strecke von 37,5 Meter ziehen, und das nur mit der eigenen Muskelkraft. Darum geht es beim Bustauziehen, das die Stadtwerke Rüsselsheim am Samstag, 25. August, ab 16.30 Uhr im Rahmen der Raunheimer Kerb veranstalten. Doch zuvor gab es jetzt eine Generalprobe am Ort des Geschehens, der Alexander-von-Humboldt-Straße, „und die war schon mal verheißungsvoll“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer.

Rekordzeit liegt bei 18,37 Sekunden

Die Raunemer Kerweborsch und -mädscher als Testzieher brauchten bei ihrem ersten Versuch nur 23,81 Sekunden, wie die Zeitnehmer vom DLRG Raunheim stoppten. Aber es ging noch schneller: Beim zweiten Mal zog das Kerweteam den 12,5 Meter langen Bus in 20,26 Sekunden ins Ziel – fast in Rekordzeit, die bei 18,37 Sekunden liegt.

"Die Stadtwerke-Norm"

Anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens hatten die Stadtwerke 2014 das erste Mal das Bustauziehen veranstaltet. Und da 75 Meter als Zugstrecke zu lang erschienen, wurde die „Stadtwerke-Norm“ von 37,5 Meter erfunden, wie Hans-Peter Scheerer scherzt, denn mal zwei genommen ergibt es die Jubiläum-75. Und da es zwei Durchgänge für jedes Team gibt, passt das.

Premiere war zum Jubiläum

Im Jahr 2015 fand das Bustauziehen während der Gewerbemeile „Spass uff de Gass‘“ in Trebur statt, 2016 bot die Bischofsheimer  Kerb den richtigen Rahmen. 2017 hätte es einen Wettbewerb zum Hessentag geben sollen, der wegen Sicherheitsbedenken aber verworfen wurde. „Wir möchten dort als Veranstalter auftreten, wo ohnehin Spaß und Unterhaltung im Vordergrund stehen, denn darum geht schließlich auch beim Bustauziehen“, sagte Stadtwerke-Sprecher Jürgen Gelis.

 Acht ziehen an einem Strang

Beim Bustauziehen packen acht Männer oder auch Frauen an. Gemeldet werden dürfen aber bis zu zwölf Personen, so dass bis zu vier Personen nach dem ersten Ziehen ausgewechselt werden können. Die bessere Zeit aus den beiden Durchgängen wird gewertet.  Damit die Teilnehmer keine Schwielen an den Händen bekommen, werden sie vom Rüsselsheimer HG Baumarkt  mit Arbeitshandschuhen ausgestattet. Und weil Bustauziehen durstig macht, versorgt der E-Center Edeka Haller in Raunheim alle Tauzieher mit einem Erfrischungsgetränk.

Die Sieger dürfen Essen gehen

Auch wenn es um das Erlebnis geht, dürfen die Besten auch einen Pokal mit nach Hause nehmen. Obendrein werden die drei schnellsten Teams mit Gutscheinen für Essen und Getränke prämiert, die im „Bembelsche“ (Mainzer Straße 53 in Raunheim) oder im „Waldbembelsche“ (Ostpark, Rüsselsheim am Main) einzulösen sind. Für den ersten Platz gibt es einen Gutschein im Wert von 250 Euro, für den Zweitplatzierten 150 Euro und den Dritten noch 100 Euro. „Damit die Sieger auch noch einmal als Team zusammen feiern können“, wie Hans-Peter Scheerer erklärt.

Hier geht's zur Anmeldung

Wer sich für diese Gaudi anmelden möchte, kann dies online auf www.stadtwerke-ruesselsheim.de/bustauziehen  tun. Auf dieser Internetseite kann man sich auch über die Regeln und den Zeitplan informieren. Zwölf Startplätze stehen zur Verfügung. Bei der Anmeldung muss lediglich der Name des Teamchefs angegeben werden. Die Namen der anderen Tauzieher werden erst am Starttag benötigt.

zurück