• Sie befinden sich hier:
  • Privatkunde
Solardach

Neu:  Solardach

Stadtwerke unterstützen „Rüsselsheimer Lesewochen“

(vom 08.11.2017)

"Förderverein Lesen und Lesen lassen" ermöglicht lebendige Literaturbegegnungen an 20 Schulen

Sie haben nicht nur spannende Abenteuer im Gepäck, sondern beantworten ebenso engagiert wie geduldig wirklich alle Schülerfragen zu ihren Geschichten: Die aus ganz Deutschland anreisenden Autorinnen und Autoren vom Team der „Rüsselsheimer Lesewochen“ verwandeln damit jede Lesung in eine lebendige Literaturbegegnung. Am 13. November beginnt die mittlerweile 32. Auflage der „Rüsselsheimer Lesewochen“, die vom „Förderverein Lesen und Lesen lassen e.V.“ in Kooperation mit der Stadtbücherei Rüsselsheim und weiteren Partnern wie den Stadtwerken Rüsselsheim durchgeführt werden.

Auch in diesem Jahr ist Martin Klein wieder einer der Autoren bei den Rüsselsehimer Lesewochen.

Ein Monat voller Programm

Genau einen Monat lang werden in den Klassenstufen 2-9 an 20 Schulen in Rüsselsheim und Umgebung 71 Autorenbegegnungen, also Lesungen mit anschließendem Gespräch, stattfinden. „Das bedeutet eine quasi fast flächendeckende Teilnahme der Schulen“, erklärt Vereinsvorsitzende Maria Roos. Sie freut sich auf die Wiederbegegnung mit engagierten Autorinnen und Autoren, die schon viele Jahre nach Rüsselsheim kommen, etwa Gabriele Beyerlein, Julia Breitenöder, Aygen-Sibel Çelik, Nevfel Cumart, Uschi Flacke, Martin Klein, Bettina Obrecht, Jens Schumacher und Anne Voorhoeve. Zu ihnen gehört auch Margret Steenfatt aus Hamburg, die in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen ihre schon an zwei Schulen eingeplanten Lesungen absagen musste.

Zwei Neulinge dabei

Zwei neue Mitglieder des Autorenteams heißt Maria Roos herzlich willkommen: Erstmals werden Nikola Huppertz und Hans-Jürgen Feldhaus im Rahmen der „Rüsselsheimer Lesewochen“ mit dabei sein. Jede Lesung findet in einem bewusst klein gehaltenen Rahmen statt: ein Autor, eine Schulklasse – das sorgt für eine vertrauensvolle Atmosphäre. Ergänzt wird das Angebot der Autorenbegegnungen seit einigen Jahren durch eine besonders intensive Möglichkeit, Literatur zu erleben: Unterstützt unter anderem von der Stadt Rüsselsheim kann der Verein  acht Schulen Schreibwerkstätten mit einzelnen Autoren des Lesewochen-Teams ermöglichen: Hier können Kinder bzw. Jugendliche unter Begleitung eines „Profis“ eigene Schreiberfahrungen sammeln – mit faszinierenden und ausgesprochen motivierenden Ergebnissen. 

zurück