• Sie befinden sich hier:

Wasserversorgung für Rüsselsheim umgestellt

(vom 11.03.2017)

Die Stadtwerke Mainz haben am Samstagnachmittag das Wasserwerk Schönauer Hof  vorsorglich vom Netz genommen, um auszuschließen, dass die dortige Wasserförderung etwas mit dem Auftreten von modrig riechendem Wasser in verschiedenen Kommunen zu tun hat. Aus diesem Grund haben die Mitarbeiter der Stadtwerke Rüsselsheim die Wasserversorgung für Rüsselsheim umgestellt. Nahezu das gesamte Stadtgebiet wird nun mit Wasser versorgt, das von Hessenwasser (vormals Riedwerke) geliefert wird. Lediglich der Stadtteil Bauschheim ist davon ausgenommen, der aus leitungstechnischen Gründen von einem anderen Wasserwerk der Mainzer Stadtwerke aus beliefert wird.

Zwei Vorlieferanten

Die Stadtwerke Rüsselsheim bekommen ihr Wasser von zwei  Vorlieferanten. Im Regelfall wird die westliche Stadthälfte  mit Wasser von den Stadtwerken Mainz und die östliche Stadthälfte über  Hessenwasser versorgt. Durch Änderungen der Schieber im Wassernetz ist jedoch auch eine andere Zuordnung möglich, was im vorliegenden Fall von Vorteil ist.

Hier geht es zur Pressemitteilung der Stadtwerke Mainz Netze GmbH

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger