• Sie befinden sich hier:

Stadtwerke heben Wasserpreis an

(vom 13.06.2016)

Mehreinnahmen von einem Prozent sind notwendig, um Mehrkosten auszugleichen

Mit Wirkung zum 1. Juli heben die Stadtwerke Rüsselsheim einen der drei Preisbestandteile an, aus denen sich der Wasserpreis zusammensetzt. Geändert wird nur der Systempreis, der sich nach der Größe der Hausanschlussleitung richtet. Der Abgabepreis mit 1,84 Euro je Kubikmeter Wasser bleibt ebenso unverändert, wie der Zählerpreis, der sich nach der Zählergröße richtet.

6,50 Euro mehr im Jahr
Die Preiserhöhungen liegen bei rund 2,60 Euro im Jahr für die kleinste Hausanschlussleitung mit der Kennzeichnung DN25. Für den häufigsten Anschluss DN40 sind es Mehrkosten von 6,50 Euro im Jahr. Die Gesamtkosten für die Hauseigentümer steigen bei einem mittleren Verbrauch in den vier häufigsten Hausanschlussgrößen zwischen 0,7 und 2,3 Prozent.

Bezugspreis ist gestiegen
„Die Preisanpassung ist notwendig, um die gestiegenen Kosten auszugleichen“, erklärt Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer. Seit 2014 stiegen die Bezugspreise für Wasser um circa 3,5 Prozent. Weitere Kostensteigerungen gab es nach Scheerers Darstellung bei den Reparaturarbeiten am Netz, bei den Gehältern und Dienstleistungen. Insgesamt erhöhen sich die Einnahmen der Wassersparte durch die Preisanpassung um rund ein Prozent.

Andere Bezeichnungen
Zum 1. Juli wird noch eine Änderung wirksam. „Einige Normbezeichnungen der Zählernenngröße haben sich geändert“, sagt Hans-Peter Scheerer. Die Normbezeichnungen sind im Übrigen keine Erfindung der Stadtwerke, sondern basieren auf den Vorgaben einer EU-weiten Messgeräterichtlinie.

Veröffentlichung
Die neuen Preise und Normbezeichnungen werden durch eine Anzeige in beiden Rüsselsheimer Tageszeitungen am 15. Juni veröffentlicht. Zudem sind sie auf der Homepage www.stadtwerke-ruesselsheim.de unter dem Menüpunkt Wasser nachzulesen.

Hintergrund-Information
Der Abgabepreis ist verbrauchsabhängig: Je mehr Wasser verbraucht wird, desto mehr hat der Verbraucher zu zahlen. Beim Zähler- und Systempreis handelt es sich um fixe Kosten, die unabhängig davon anfallen, wie viel Wasser verbraucht wird. Über den Zählerpreis werden die Kosten für den Einbau, Betrieb und Unterhaltung der Wasserzähler abgegolten. Beim Systempreis geht es um die Größe der Wasserleitung und damit um die Menge, die in das Haus geliefert werden kann.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger