• Sie befinden sich hier:

Mitglieder für den Fahrgastbeirat gesucht

(vom 26.04.2016)

Interessierte können sich bei den Stadtwerken melden /  Amtszeit beträgt drei Jahre

„Für unsere Arbeit ist es wichtig, dass wir auch die Meinungen und Erfahrungen von Fahrgästen hören“, sagt Reinhard Blüm, Leiter des Verkehrsbetriebs bei den Stadtwerken Rüsselsheim. Von daher wünscht er sich, dass sich wieder genügend Interessenten finden, die sich am Fahrgastbeirat beteiligen.  Dem Gremium gehören elf Mitglieder an, die alle drei Jahre neu bestimmt werden.

Vertreter der Institutionen
Acht  Personen werden von Organisationen und Gremien benannt. Es sind dies Ausländerbeirat, Fahrgastverband Pro Bahn, Frauenzentrum, Gewerbeverein, Seniorenbeirat, Sozialverband VdK, Stadtschulelternbeirat und Stadtschülervertretung.

Bewerben
Drei Vertreterinnen und Vertreter werden durch Aufruf in den Medien gesucht: Gefragt sind vor allem regelmäßige und langjährige Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), die beispielsweise eine Jahreskarte besitzen. Diese Mitglieder dürfen keiner der Organisationen angehören, die schon laut Satzung im Fahrgastbeirat vertreten sind. Gibt es mehr als drei Interessenten, entscheidet das Los.

Bis 31. Mai
Die Möglichkeit, sich für den neuen Fahrgastbeirat zu bewerben, besteht bis Dienstag,  31. Mai. Die Bewerbung kann formlos an die Geschäftsstelle des Fahrgastbeirats gerichtet werden.  Neben den Kontaktdaten sollten Interessierte eine kurze Begründung für ihre Bewerbung abgeben und berichten, in welchem Maße sie den ÖPNV nutzen. Bewerbungen sind zu richten per Mail an fahrgastbeirat@stadtwerke-ruesselsheim.de oder per Brief  an Stadtwerke Rüsselsheim, Fahrgastbeirat, Walter-Flex-Straße 74, 65428 Rüsselsheim am Main. 

Bindeglied
Der Fahrgastbeirat ist Bindeglied zwischen den Fahrgästen und der Lokalen Nahverkehrsorganisation der Stadt Rüsselsheim am Main (LNO). Die LNO legt für das Stadtgebiet Rüsselsheim den Bedarf an öffentlichem Busverkehr fest und vergibt die dazu erforderlichen Aufträge. Die Stadtwerke Rüsselsheim sind mit der Beförderung der Fahrgäste betraut.

Wünsche und Beschwerden
„Der Fahrgastbeirat kann Wünsche, Anregungen oder auch Kritik und Beschwerden einbringen, er wird auch frühzeitig über kundenrelevante Veränderungen im ÖPNV informiert, um die Anliegen der Fahrgäste bereits im Vorfeld einbringen zu können“, erklärt Reinhard Blüm. Anregungen, Hinweise und Beratungsbeschlüsse des Fahrgastbeirats sollen den entsprechenden Stellen zur Stellungnahme und Bearbeitung vorgelegt werden. „In den letzten Amtsperioden waren beispielsweise die Einführung von Sicherheitskameras in den Bussen, Fahrplanoptimierungen, Beschwerden oder auch die Mitnahme von Fahrrädern Themen, mit denen sich der Fahrgastbeirat beschäftigt hat und die er befürwortet hat“, berichtet Blüm.

Seit 1998
Den Fahrgastbeirat gibt es seit 1998. Die Mitglieder des Fahrgastbeirats werden auf drei Jahre benannt. Das Gremium tagt in der Regel zweimal im Jahr. Die Geschäftsstelle des Fahrgastbeirats wurde bei den Stadtwerken Rüsselsheim eingerichtet. Ansprechpartner dort ist Holger Eckert, Telefon 06142.500-154.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger