[Die gesuchte Navigation (Hauptnavigation) ist nicht vorhanden]

Mit dem Bus zur Fastnacht

(vom 29.01.2016)

Stadtwerke Rüsselsheim fahren im Stundentakt zum Umzug nach Flörsheim

„Wer entspannt Fastnacht feiern will, fährt am besten mit dem Bus, dann kommt er sicher und bequem ans Ziel“, meint Roland Gimbel, Planungsleiter beim Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Rüsselsheim. Das gilt insbesondere am Sonntag, 7. Februar,  für den Fastnachtsumzug in der Karnevalshochburg Flörsheim. Die Linie 1 der Stadtwerke Rüsselsheim fährt im Stundentakt in die Nachbarstadt und zurück. Abfahrt am Rüsselsheimer Bahnhof ist beispielsweise um 13.15 und um 14.15 Uhr.

Geänderte Route
Dabei werden die Busse in Flörsheim eine Umleitung fahren, weil die Innenstadt wegen des Fastnachtsumzuges von 12 bis 21 Uhr für den Verkehr gesperrt bleibt. Die Route der Linie 1 wird in dieser Zeit vom Höllweg (Bahnhof Nordseite) über die Weilbacher Straße, Rheinallee und Bürgermeister-Lauck-Straße geführt.

Haltestellen verlegt
Auf der Umleitungsstrecke werden zwei Ersatzhaltestellen eingerichtet und zwar in der Bürgermeister-Lauck-Straße (Stadthalle) und in der Rheinallee Höhe Werner-von-Siemens-Straße. Dafür werden die üblichen Haltestellen Dr. Max-Schohl-Straße, St. Galluskirche, Riedschule, Bahnhof, Rathenauplatz und Hochheimer Straße in dieser Zeit von der Linie 1 nicht angefahren. Die Rückfahrt vom Flörsheimer Bahnhof (Nordseite) erfolgt beispielsweise um 16.40 Uhr und 17.40 Uhr. An der Ersatzhaltestelle Rheinallee gelten die Abfahrtszeiten von der Haltestelle Rathenauplatz.

Samstag und Dienstag
Schon am Samstag, 6. Februar, ist von 15 bis 16 Uhr in der Flörsheimer Innenstadt auf Grund von Rekrutenvereidigung und Kindermaskenzug mit kurzfristigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, von denen auch die Buslinie 1 betroffen sein wird. Auch am Fastnachtdienstag, 9. Februar, in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr, kommt es im Innenstadtbereich wegen eines Umzugs zu Behinderungen. Wegen des „Maskentreibens“ von 14.30 bis 17 Uhr  sind ebenfalls  Behinderungen mit kurzen Stopps für den Busverkehr zu erwarten.  

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger