• Sie befinden sich hier:

Harte Jungs und junge Mütter ziehen

(vom 13.07.2016)

Bustauziehen der Stadtwerke findet an der Kerb in Bischofsheim statt

Beim Probeziehen durften ausnahmsweise auch die ganz Kleinen mit ran: Der neunjährige Nils und die fünfjährige Emily, ihre Hände mit Arbeitshandschuhen geschützt, halfen mit Leibeskräften ihren Eltern beim Ziehen – und zwar beim Ziehen eines 12,5 Tonnen schweren Busses der Stadtwerke Rüsselsheim. Nils und Emily verstärkten das Team der Katholischen jungen Gemeinde (KJG), das sich bereits für den offiziellen Wettbewerb des Bustauziehens angemeldet hat: Eingebettet in die Bischofsheimer Kerb gilt es am Sonntag, 4. September, das schwere Gefährt so schnell wie möglich über die 37,5 Meter lange Strecke zu bringen. Gezogen wird ab 15 Uhr vor der Feuerwache in der Ginsheimer Straße. Anmeldungen sind noch möglich.


Vor der Feuerwache
Bei der Bischofsheimer Kerb wird die Ginsheimer Straße für den normalen Verkehr gesperrt sein. Doch fürs Probebustauziehen kam sie wegen des alltäglichen Betriebs nicht in Betracht, stattdessen wurde auf die Alte Rüsselsheimer Chaussee ausgewichen. Dort hat der Motorradclub Bischofsheim sein Vereinsdomizil, und jene Herren, die sonst auf heißen Öfen unterwegs sind, beteiligten sich ebenfalls beim Probetauziehen und werden beim Wettkampf im September ebenso an den Start gehen.

Bürgermeisterin als Schirmherrin
Auch die Bürgermeisterin von Bischofsheim und Schirmherrin der Veranstaltung, Ulrike Steinbach, schaute beim Probebusziehen vorbei, zeigte sich begeistert und gab das Startzeichen für die Buszieher. Uli Kühlburg und Norbert Bickel vom TV Bischofsheim waren als Zeitnehmer und so genannte „Wagenengel“ dabei, wie man sie von Fastnachtsumzügen her kennt und deren Aufgabe es ist, dafür zu sorgen, dass kein Zuschauer dem Bus zu nahe kommt. Die Leichtathletikabteilung des TV Bischofsheim wird auch am 4. September diese Aufgaben übernehmen.

Zum dritten Mal
Die Stadtwerke veranstalten das Bustauziehen zum dritten Mal. Premiere war vor zwei Jahren anlässlich eines Tags der offenen Tür zum 75-jährigen Bestehen auf dem Betriebsgelände des Energieversorgers. Im Jahr darauf wurden Busse während des Treburer Festes „Spaß uff de Gass“ um die Wette gezogen. In diesem Jahr bietet die Bischofsheimer Kerb den passenden Rahmen, damit viele Zuschauer das Spektakel erleben und die Mannschaften anfeuern.

Geselligkeit gewinnen
„Es ist schön zu sehen, wenn harte Jungs wie die vom Motorradclub ebenso ins Seil greifen wie die jungen Mütter von der KJG“, freut sich Stadtwerke-Sprecher Jürgen Gelis. Der Spaß soll schließlich im Vordergrund stehen. Gleichwohl gibt es für die Schnellsten etwas zu gewinnen. Die Sieger dürfen die Geselligkeit pflegen und erhalten einen Gutschein für Essen und Getränke im Wert von 250 Euro einzulösen in der Bischofsheimer Ratsstube.

Anmelden
Wer Lust hat, noch mitzumachen kann sich online über die Homepage der Stadtwerke anmelden. Dort stehen auch die genauen Regeln für den Wettkampf, zum Beispiel dass nur Erwachsene mitmachen können. Doch Nils und Emily werden am 4. September sicherlich auch dabei sein und ihren Eltern die Daumen drücken.

www.stadtwerke-ruesselsheim.de/bustauziehen

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger