• Sie befinden sich hier:

Halb Rüsselsheim fast 30 Minuten ohne Wasser

(vom 28.09.2016)

Weite Teile von Rüsselsheim am Main waren am Mittwoch von kurz vor 15 Uhr für knapp eine halbe Stunde ohne Wasser. Grund hierfür war ein Ausfall im Pumpwerk von Hessenwasser, das die Stadtwerke Rüsselsheim mit Wasser beliefert. Warum die Pumpen nicht pumpten, ist noch nicht geklärt.

Zwei Vorlieferanten
Die Stadtwerke beziehen ihr Wasser aus der Region und zwar von zwei Vorlieferanten: von den Stadtwerken Mainz und der Hessenwasser GmbH. Der Wasserausfall betraf jenen Teil von Rüsselsheim, der mit Wasser versorgt wird, das von Hessenwasser geliefert wird: die Stadtteile Horlache, Haßloch-Nord, Alt-Haßloch, Dicker Busch I und II, Kolonie und Königstädten.

Die Versorgung der Stadtteile Altstadt-West, Altstadt-Ost, Eichgrund, Rübgrund, Ramsee, Friedrich-Ebert-Siedlung, Hasengrund, Böllenseesiedlung, Bauschheim und Berliner Viertel erfolgt mit Wasser, das die Stadtwerke Mainz (Wasserwerk Hof Schönau) liefern. 

Plan B
Falls die Ursache für den Wasserausfall nicht zeitnah hätte behoben werden können, wären die Schieber im Wassernetz so umgestellt worden, dass das gesamte Stadtgebiet mit Wasser versorgt wird, das von den Stadtwerken Mainz geliefert wird.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger