• Sie befinden sich hier:

Bustauziehen diesmal zur Bischofsheimer Kerb

(vom 04.04.2016)

Stadtwerke veranstalten Gaudi-Wettbewerb zum dritten Mal / Teams können sich anmelden

Starke Typen sind gefragt, wenn die Stadtwerke Rüsselsheim zum dritten Mal ihr mittlerweile legendäres Bustauziehen veranstalten. Die Aufgabe: Ein Team aus acht Männern und gerne auch Frauen zieht  mit einem Tau einen ganz normalen Linienbus über eine Strecke von 37,5 Metern. Gewonnen hat, wer es am schnellsten schafft, das 12,5 Meter lange und 12,5 Tonnen schwere Gefährt über die Ziellinie zu  befördern.

Zweimal über 37,5 Meter
Die Stadtwerke haben das Bustauziehen das erste Mal vor zwei Jahren anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens veranstaltet. Aus der Jubiläumszahl und den Gegebenheiten auf dem Betriebsgelände ergab sich auch die krumme Streckenlänge von 37,5 Meter, die mal zwei genommen 75 ergibt. Entsprechend gibt es beim Bustauziehen auch zwei Durchgänge für jedes Team, von denen nur der schnellere am Ende gewertet wird.

Aufmerksamkeit schaffen
Im vorigen Jahr fand das Bustauziehen im Rahmen der Gewerbemeile „Spass uff de Gass“ in Trebur statt. Für 2016 haben  sich die Stadtwerke entschieden, den Wettbewerb anlässlich der Kerb in Bischofsheim  auszurichten. „Wir möchten somit darauf aufmerksam machen, dass die Stadtwerke Rüsselsheim mittlerweile Gas und Strom in vielen Kommunen rund um Rüsselsheim liefern“, erklärt Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer.

TV Bischofsheim als Zeitnehmer
Als Standort für das Bustauziehen wurde die Ginsheimer Straße ausgeguckt. Dort beginnt am Kerbesonntag, 4. September, um 15 Uhr, der Wettstreit der starken Männer und Frauen. Der Zieleinlauf wird in Höhe der Feuerwache sein. Mitglieder der Leichtathletikabteilung des TV Bischofsheim werden für die Zeitnahme verantwortlich sein.

Anmeldung nach Eingang
Auch wenn es noch ein Weilchen hin ist, bis die Teilnehmer ans Tau greifen werden, so sollten sich Interessierte doch demnächst anmelden. Das Teilnehmerfeld ist auf zwölfTeams begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Gaudi steht im Vordergrund
„Der Spaß, im Team mal was Verrücktes oder zumindest Außergewöhnliches zu machen, steht beim Bustauziehen absolut im Vordergrund“, meint Hans-Peter Scheerer. Informationen und Anmeldeunterlagen stehen auf www.stadtwerke-ruesselsheim.de/bustauziehen .

Diese Pressemitteilung finden Sie auch übersetzt in die hessische Mundart unter  der Überschrift "Omnibusgezobbel uff de Bischemer Kerb" auf stadtwerke-ruesselsheim.de/hessisch

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger