• Sie befinden sich hier:

Stadtwerke sorgen für Hingucker

(vom 17.08.2015)

Zusammenarbeit mit zehn Vereinen in der Großgemeinde Trebur

Die Eule, die in Übergröße das alte Trafohäuschen ziert, ist vermutlich der auffälligste Hingucker, für den die Stadtwerke Rüsselsheim gesorgt haben: Wer Geinsheim in Richtung Leeheim verlässt, kann das Banner eigentlich nicht übersehen. Die Naturschutz- und Vogelschutzgruppe Geinsheim, die das Innere des alten Gemäuers als Lager nutzt, gehört zu den zehn Vereinen und Initiativen aus der Großgemeinde Trebur, die mit den Stadtwerken eine Werbepartnerschaft eingegangen sind.

Sie präsentieren das neue Banner (von links): Stadtwerke-Mitarbeiterin Jana Schneider, Larry Hansen (1. Vorsitzender des Hundevereins Trebur) und Maike Wolf (2.Vorsitzende).

Mehr als 30 Interessenten
„Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass wir jetzt auch günstigen Ökostrom und Gas nach Trebur liefern“, erklärt Jürgen Gelis,  Leiter Kommunikation und Marketing bei den Stadtwerken Rüsselsheim, die Werbeaktion. Vor diesem Hintergrund wurden die Vereine der Großgemeinde angeschrieben und gefragt, wer Interesse an einer Zusammenarbeit hat. Von den mehr als 30 Meldungen wurden dann, wie angekündigt, zehn ausgewählt.

Zum Verein passend
Ein Anliegen war es den Stadtwerken, dass der Werbeauftritt zum jeweiligen Verein passt.  Von daher wurde mit jedem ein individueller Werbeauftritt vereinbart. Beim Hundeverein Trebur bot sich zum Beispiel ein „Tierisch gut“ mit einem Vierbeiner an, beim Angelsportverein Geinsheim heißt es zum Angler-Motiv „Ziehen Sie einen dicken Fisch an Land.“

Von Trommlern bis Kerbeborsch
Zu den weiteren Vereinen, die die Zusammenarbeit mit einem Sponsoring entlohnt bekommen,  gehören die Treburer Trommler,  In Takt Astheim, die Handballjugend des TV Trebur, Frohsinn Geinsheim St. Petrus in Ketten (Astheim), der Naturistenbund Rhein-Main und die Trewwerer Kerbeborsch. Jürgen Gelis freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die Treburer sind wählerisch und wollen überzeugt werden – und da sind sie bei uns genau richtig.“

Großflächige Werbung am Zaun des Vereins „Naturistenbund Rhein-Main“, die von Vorstandsmitglied Reinhard Klee und Stadtwerke-Mitarbeiter Jürgen Gelis angebracht wurde. 

Auf dem alten Trafohäuschen, das von der Naturschutz- und Vogelschutzgruppe Geinsheim genutzt wird, prangert nun auch eine Eule.

Bernd Wiesner(1.Vorsitzender des Angelsportvereins Geinsheims) und Stadtwerke-Mitarbeiterin Jana Schneider haben sich neben das neue Banner gestellt.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger