• Sie befinden sich hier:

Böllenseesiedlung entscheidet über Glasfaser-Anschluss

(vom 13.02.2015)

Informationsveranstaltung am Mittwoch, 25. Februar

Die Bewohner der Böllenseesiedlung haben’s in der Hand: Bis zum 31. März können sie darüber entschieden, ob ihr gesamtes Quartier an das Glasfasernetz angeschlossen und somit der Zugang zum superschnellen Internet geschaffen wird. „Wenn mindestens 500 Haushalte in der B-Siedlung bei den Stadtwerken Rüsselsheim ihr Internet-Paket bestellen, dann bauen wir flächendeckend aus“, verspricht Thorsten Moßmann, Leiter Telekommunikation. Sollte weniger Interesse bestehen, wird das Netz nur punktuell verlegt, wo es wirtschaftlich vertretbar ist.

Ein Geschenk für die Siedlung
Doch nicht nur jeder einzelne, die gesamte Böllenseesiedlung kann von dem Glasfaser-Anschluss profitieren: Die Stadtwerke haben ein Quartiersgeschenk in Höhe von 5000 Euro ausgelobt, wenn die Mindestanzahl an Verträgen erreicht wird. Was mit dem Geld angefangen wird, um die Siedlung aufzuwerten, entscheidet der Runde Tisch Böllenseesiedlung.

In der Martinsgemeinde
Thorsten Moßmann sieht in puncto Internet und Glasfaser noch viel Aufklärungsbedarf, da das Thema komplex und der Markt sehr unüberschaubar ist. Daher laden die Stadtwerke zu einer Informationsveranstaltung für Mittwoch, 25. Februar, 19 Uhr, in den Saal der Evangelischen Martinsgemeinde, Böllenseeplatz 14, ein. Dort können Interessierte erfahren, was es zum Beispiel für einen Unterschied macht, ob ein Glasfaseranschluss am Verteilerkasten an der Straßenecke endet oder bis in die Wohnung gelegt wird. Zudem erfahren die Besucher auch, warum die Stadtwerke als einzige garantierte Bandbreiten versprechen können.

Informationen zum Glasfaserausbau gibt es auch auf www.glasfaser-ruesselsheim.de/boellensee .

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger