• Sie befinden sich hier:

Änderungen zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember

(vom 01.12.2015)

Kleinigkeiten, die das Leben leichter machen

Bis zu 280 Busverbindungen gibt es täglich im Einzugsgebiet der Stadtwerke Rüsselsheim. „Das ist eine komplizierte und komplexe Herausforderung, diese Fahrten so abzustimmen, dass möglichst viele einen günstigen Anschluss an die S-Bahnen und andere Busse haben“, erklärt Reinhard Blüm, Bereichsleiter Verkehr. Außerdem gilt es, den Einsatz der Busse und der Fahrer so zu planen, dass keine Leerzeiten entstehen. „Angesichts dieser Komplexität wundert es nicht, wenn es zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 13. Dezember, keine wesentlichen Veränderungen geben wird.“ Das geschieht in der Regel nur, wenn Buslinien komplett neu geordnet  werden, was zum Jahreswechsel 2016 nicht der Fall ist. „Das vorhandene Netz von neun Buslinien und zwei nächtlichen Linien hat sich bewährt.“

Vorteil für Drucker
Dennoch gibt es Änderungen im Detail. „Im Laufe eines Jahres zeigt sich im Alltag, dass sich das eine oder andere verbessern lässt“, sagt Reinhard Blüm. So wird beispielsweise an die Mitarbeiter im Druckzentrum Rhein-Main gedacht, die bisher mit der Linie 42 vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) kamen. Künftig wird  die Linie 41 die Fahrt um 5:25 Uhr übernehmen, wodurch die Beschäftigten früher am Arbeitsplatz sind, weil die Linie 41 erst durchs Gewerbegebiet Blauer See und dann nach Königstädten fährt, während es bei der Linie 42 anders herum ist.   

Geschwisterpaare
Ähnliche Geschwisterpaare, die sich nur durch die Reihenfolge der angefahrenen Haltestellen unterscheiden, sind auch die Linien 31/32 und 51/52. Auch hier werden ab 13. Dezember die Zeiten getauscht, damit eine stärkere Entzerrung von anderen Buslinien, konkret den Linien 11, 41 und 42 gibt, die zum Teil die gleichen Haltestellen anfahren wie die Linien 31/32 und 51/52.

Linie 6 etwas später
Mehr Zeit haben künftig die S-Bahn-Benutzer, die mit der Linie 6 Richtung Bauschheim weiterfahren wollen. Die Linie 6 fährt zwei Minuten später vom ZOB ab.

Linie 1 fährt früher
Die Linie 1 nach Flörsheim wird hingegen künftig drei Minuten früher am ZOB in Rüsselsheim abfahren, dadurch die Umsteigemöglichkeiten am Marktplatz in und aus Bussen von stadtauswärts günstiger sind. Entsprechend gilt die frühere Abfahrt auch für die Rückfahrten vom Bahnhof Flörsheim aus.

Europaweit
Zum 13. Dezember wird im Übrigen der Fahrplan nicht nur in Rüsselsheim, sondern EU-weit umgestellt. Auf den zweiten Sonntag im Dezember hat man sich als Termin verständigt, damit die Umstellungen nicht mit den Weihnachtsfeiertagen beziehungsweise dem Jahreswechsel zusammenfallen, schließlich ist doch einiges an Arbeit zu leisten, damit jede Informationstafel an den 160 Haltestellen im Stadtgebiet neu bestückt ist und die 3,7 Millionen Fahrgäste, die jedes Jahr mit den Stadtwerken fahren, auch informiert sind.

Fahrplanheft
Die genaue Übersicht über die Busverbindungen in Rüsselsheim und im gesamten Landkreis Groß-Gerau ist im Fahrplanheft 2016 zusammengefasst, dass es ab Montag, 7. Dezember, gegen eine Schutzgebühr von 1,00 Euro in allen Bussen und Vorverkaufsstellen der Stadtwerke Rüsselsheim zu kaufen gibt. Auf rund 560 Seiten ist alles zusammengetragen, was für die Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs wissenswert ist.  Die Abfahrzeiten stehen auch auf www.stadtwerke-ruesselsheim.de/fahrplan .

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger