• Sie befinden sich hier:

Nicht ganz dicht im Dachstübchen?

(vom 04.12.2013)

Mit der richtigen Dämmung lässt sich viel Geld sparen

Häuser, bei denen der Dachboden nicht als Wohnraum ausgebaut ist, bieten häufig ein erhebliches Potenzial, Energie einzusparen.  Darauf weist Thomas Gapp, Bereichsleiter Kunden und Vertrieb der Stadtwerke Rüsselsheim, hin. Ein schlechter gedämmtes Dach führt zu höheren Heizkosten vor allem in der Wohnetage, die unter dem Dachboden liegt. Ein weiter Vorteil einer Dämmung: In vielen Fällen verhindert sie die sommerliche Überhitzung vom Dachraum her. 

Relativ günstig
Thomas Gapp weiß, eine nachträgliche Dämmung ist relativ preisgünstig und einfach auszuführen. „Bei einem Einfamilienhaus kann der Energieverbrauch um 10 oder gar 20 Prozent sinken." Die Amortisationszeit für die Investition liegt zwischen 10 und 15 Jahren, je nach erreichter Energieeinsparung, Energiepreisentwicklung und Investitionshöhe. Von daher kann auch die Dämmung des Steildachs eine Alternative sein.

Energieberatung
Wichtige Tipps zum Thema Dämmmaterial und Wirtschaftlichkeit einer Dämmung geben die Stadtwerke im Rahmen ihrer Energieberatung, die das nächste Mal am 12. Dezember angeboten wird und zwar von 15.30 bis18.30 Uhr im Energieberatungszentrum  in der Walter-Flex-Straße 74. Unabhängige Berater informieren dort an jedem zweiten Donnerstag des Monats über Möglichkeiten, wie sich am und im Haus Energie einsparen lässt und welche finanziellen Fördermöglichkeiten es für Sanierungsarbeiten gibt.

Termin vereinbaren
Den Beratungstermin können Interessierte telefonisch unter 06142-500-0 oder direkt in den Kundenzentren am Bahnhof Rüsselsheim und in der Walter-Flex-Straße 74 vereinbaren.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger