• Sie befinden sich hier:

Lohnt sich die Sonne noch?

(vom 04.02.2013)

Solar-Papst Franz Alt kommt am 21. Februar nach Rüsselsheim / Bücher zu gewinnen

Er gilt als einer der profiliertesten Fürsprecher der Energiewende und des Einsatzes von Solarenergie: Der Journalist und Buchautor Franz Alt kommt auf Einladung von solarstadtplan-ruesselsheim.de, der gemeinsamen Initiative von gewobau und Stadtwerken, nach Rüsselsheim. Im Bücherhaus Jansen, Marktstraße 10 bis 14, spricht er am Donnerstag, 21. Februar 2013, zum aktuellen Thema „Lohnt sich die Sonne noch? " und diskutiert anschließend mit den Gästen, beispielsweise darüber, ob die Energiewende noch bezahlbar ist.

Franz Alt

Neues Buch
Basis für seine Ausführungen ist sein neues, im Mai erscheinendes Buch „Auf der Sonnenseite .Warum uns die Energiewende zu Gewinnern macht." Die Besucher dürfen deshalb auf neue und interessante Aspekte zur Sonnenenergie gespannt sein. Franz Alt: „Sonne ist Zukunft, Sonne ist Entwicklung. Sonne ist die Chance zum Frieden für alle Zeit. Jede Solaranlage ist ein Zeichen des Friedens. Die Lösung steht am Himmel."

Karten im Vorverkauf
Die Veranstaltung im Bücherhaus Jansen beginnt um 20.00 Uhr. Der Eintritt zu diesem spannenden und informativen Abend kostet sieben Euro. Karten gibt es im Bücherhaus Jansen, Telefon 06142-61844, im Mobilitätscenter (Bahnhof) und im Kundenzentrum der Stadtwerke, Walter-Flex-Straße 74, sowie im forum wohnen bildung kultur in der Marktstraße 32/34. Die Veranstalter bitten aus Platzgründen um verbindliche Voranmeldung.

Solarlogo

Exklusives Gewinnspiel
Interessenten sind eingeladen sich exklusiv über die Internetseite http://www.solarstadtplan-ruesselsheim.de/  am Gewinnspiel zur Verlosung von 10 handsignierten Exemplaren des neuesten Buches von Franz Alt zu beteiligen.

Interview mit Franz Alt

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger