• Sie befinden sich hier:

Krachende Gerade in der Bushalle

(vom 19.09.2013)

Stadtwerke erinnern mit Boxabend an Conny Rudhofs Triumph vor 50 Jahren

(23.09.2013) Dort, wo normalerweise Busse friedlich parken, stand diesmal ein Boxring - und Kämpfer ließen die Fäuste fliegen. Boxen in der Fahrzeughalle der Rüsselsheimer Stadtwerke war angesagt. Wie vor 50 Jahren, als Konrad „Conny" Rudhof dort Profi-Europameister im Leichtgewicht wurde. Der Rüsselsheimer besiegte dort am 29. September 1963 den Italiener Giordano Campari. Anlässlich dieses Jubiläums hatten die Stadtwerke jetzt den Hessischen Boxverband (HBV) zu Gast, der in der Fahrzeughalle Viertel- und Halbfinalkämpfe zur Hessenmeisterschaft der Amateure veranstaltete.


Ausverkauftes Haus
 

500 Zuschauer in der ausverkauften Halle sorgten für Stimmung und eine prächtige Kulisse. Von dieser Atmosphäre ließ sich auch Inge Rudhof, die Witwe des legendären Boxers, anstecken: „Ich war schon Jahrzehnte nicht mehr bei einer Boxveranstaltung."  Es gefalle ihr, wie der Faustkampfabend in Erinnerung an den Triumph ihres Mannes gestaltet worden sei.

Freude über Zuspruch
„Ich bin glücklich, dass unsere Idee, die Rüsselsheimer Boxgeschichte wieder aufleben zu lassen, so einen großen Zuschauerzuspruch gefunden hat", sagt Stadtwerke-Sprecher Jürgen Gelis. Vier Vor- und zehn Hauptkämpfe bekam das Publikum zu sehen. Vor jedem Fight tauchten die Boxer, nachdem HBV-Präsident Peter Firner sie aufgerufen hatte, aus Trockeneisnebel auf, der in der Gasse zum Boxring waberte. Fetzige Musik begleitete die Athleten dabei.

Siegerehrung
Auch der Stadtwerke-Bereichsleiter Technik und Netze, Matthias Schweitzer, stand einmal im Ring. Nicht, dass er dort Seitwärts- und Aufwärtshaken oder krachende Geraden verteilt hätte, sondern er hängte Athleten nach dem Kampf Medaillen um den Hals. „Das war schon eine spannende Erfahrung", sagt Schweitzer. Das Gefühl, einem Boxer gegenüber zu stehen, kennt Schweitzer aus dem Berufsalltag: In der Kfz-Werkstatt der Stadtwerke arbeitet nämlich Hubertus Einschütz, einst einer der besten deutschen Boxer im Weltergewicht. Einschütz war ebenso unter den Ehrengästen wie José Varela, der zweite Rüsselsheimer Profi-Europameister nach Conny Rudhof. Varela holte den Kontinentaltitel im Weltergewicht am 10. Oktober 1986 in Rüsselsheim, jedoch in der Großsporthalle, gegen den Franzosen Brahim Messaoudi.         

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger