• Sie befinden sich hier:

Auch Rüsselsheimer sind von Flexstrom-Insolvenz betroffen

(vom 12.04.2013)

Kunden müssen sich nach neuem Lieferanten umschauen / Stadtwerke Rüsselsheim informieren

(12.04.2013) Der Strom-Discounter Flexstrom hat am Freitag Insolvenz angemeldet - „unter den 500.000 betroffenen Kunden befinden sich auch 287 aus Rüsselsheim", erklärt Matthias Schweitzer, Technischer Leiter der Stadtwerke Rüsselsheim, die für das Stromnetz in der Stadt verantwortlich sind. Die Insolvenz betrifft auch die Flexstrom-Tochtergesellschaften OptimalGrün und Löwenzahn Energie. Das Geschäft von FlexGas, bei der rund 60 Rüsselsheimer Kunde sind, wird hingegen zunächst fortgeführt.  

Versorgung ist sicher
"Auch wenn Flexstrom Insolvenz beantragt hat, ist die Versorgung ihrer Kunden  sichergestellt", betont Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Peter Scheerer. Die Verbraucher werden vom örtlichen Grundversorger beliefert. In Rüsselsheim ist das eprimo. Die Verbraucher werden in die so genannte Ersatzversorgung eingestuft, die in der Regel nicht der günstigste Tarif ist.

Neuen Lieferanten suchen
Die Flextrom-Kunden haben nun drei Monate Zeit, sich einen neuen Lieferanten suchen. „Das können auch die Stadtwerke Rüsselsheim mit ihrem Main-Öko-Strom-Tarif sein", erklärt Hans-Peter Scheerer. Der Geschäftsführer ist überzeugt, dass die Insolvenzprobleme von Flexstrom vielen Verbrauchern die Augen öffnen, dass das Billigste nicht immer das Beste ist. So besteht zu befürchten, dass die Kunden vorausgezahltes Geld nicht mehr zurückbekommen. Die Stadtwerke erfüllen hingegen die Empfehlungen von Verbraucherschützern: „Wir haben keine Vorauskasse und keine Jahresverträge, sondern kurze Kündigungsfristen, stabile Preise und einen guten Service."

Stadtwerke beraten
Betroffene können sich unter der Rufnummer 06142/500-222 beraten lassen, wenn sie Fragen zum Wechsel des Lieferanten oder zu Vertrags- und Tarifbedingungen haben. In den Kundenzentren im Bahnhof und in der Walter-Flex-Straße 74 stehen außerdem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für persönliche Beratungen zur Verfügung.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger