• Sie befinden sich hier:

Kinder stellen Strom her

(vom 05.12.2012)
Stadtwerke ermöglichen Workshop der Kinder-Uni


(26.11.2012)  Sind Brennstoffzellen die Energiespeicher der Zukunft? Dieser Frage geht Professor Birgit Scheppat in ihrer Vorlesung im Rahmen der Kinder-Uni am Samstag, 8. Dezember, an der Hochschule Rhein-Main in Rüsselsheim nach. Eingeladen sind neugierige Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Die einstündige Vorlesung beginnt um 10.30 Uhr im großen Hörsaal der Hochschule, Am Brückweg 32. Danach besteht die Möglichkeit, zu einem vergünstigten Mittagessen in der Mensa.

Kinder beim Stromherstellen

Solarenenergie für die Nacht
Im Anschluss haben 50 junge Studentinnen und Studenten in einem zweistündigen Workshop die Gelegenheit, selbstständig die Funktion von Brennstoffzellen zu erforschen.  „Im Rahmen einer Geschichte entwickeln die Kinder Lösungen, um mit Solarenergie erzeugten Strom für die Nacht zu speichern", kündigt Jürgen Gelis, Pressesprecher der Stadtwerke Rüsselsheim an, die den Workshop als Sponsor möglich machen.

Solarstromm aufspalten
Angeleitet und unterstützt werden die Kinder von Christa Bauer und Marion Wagener von two4science, einem Unternehmen, das sich auf die experimentelle und wissenschaftliche Arbeit mit Kindern spezialisiert hat. Die Leiterinnen verraten, was in dem Workshop geschehen soll: „Mit reversiblen Brennstoffzellen wird Solarstrom in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten." Diese Gase können dann unabhängig vom Sonnenlicht zur Herstellung von Strom mit Hilfe der Brennstoffzellen genutzt werden. „Wenn alles klappt, können die Kinder mit dem selbst hergestellten Strom kleine Elektrogeräte wie Ventilator oder Radiowecker betreiben."

Zur Vorlesung kann jeder kommen. Die Plätze für den Workshop wurden bereits im Vorfeld über Anmeldungen vergeben.

Erste Brennstoffzelle
Die Stadtwerke haben übrigens die erste und bisher einzige Brennstoffzelle in Rüsselsheim im Dauerbetrieb. Sie steht in der Heizzentrale der Hochschule. Dieser Standort wurde mit Bedacht gewählt, denn Studierende werden die Anlage im Rahmen ihres Studiums auf ihre Alltagstauglichkeit testen und den Betrieb auswerten.

Kinder beim Stromherstellen zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger