• Sie befinden sich hier:

Hausbesitzer können mit Geld vom Staat rechnen

(vom 24.08.2012)

Stadtwerke weisen auf neue Förderrichtlinien hin und bieten wieder eine Energieberatung an

(24.08.2012) Wer bei der Heizung, der Warmwasserbereitungsanlage, der Kälte- oder Prozesswärmeerzeugung auf erneuerbaren Energien setzt, kann mit finanzieller Unterstützung vom Staat rechnen. Darauf weist Thomas Gapp, Bereichsleiter Kunden und Vertrieb bei den Stadtwerken Rüsselsheim hin. „Gerade für kleine thermische Solaranlagen verbessern sich die Fördersätze deutlich." Das Bundesumweltministerium hat die Förderung für Investitionen im Marktanreizprogramm erhöht. Die neuen Förderrichtlinien gelten seit Mitte August.

Mehr über die Fördermöglichkeiten und die energetischen Einsparpotenziale am Haus können Interessierte bei der kostenlosen Energieberatung erfahren, die von den Stadtwerken jeden zweiten Donnerstag im Monat angeboten wird, das nächste Mal am 13. September. Ein unabhängiger Energieberater steht in der Zeit von 15.30 bis 18.30 Uhr zur Verfügung. Jede Beratung dauert eine gute halbe Stunde. Termine können unter der Service-Rufnummer 06142.500-0 oder in einem der beiden Kundenzentren, im Bahnhof und in der Walter-Flex-Straße 74, vereinbart werden. Die Beratung erfolgt im Beratungszentrum der Stadtwerke in der Walter-Flex-Straße 74.   

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger