• Sie befinden sich hier:

Damit Gas, Wasser und Strom sicher ankommen

(vom 26.04.2012)

Stadtwerke Rüsselsheim investieren 5,6 Millionen Euro in die Instandhaltung der Netze

(02.04.2012) Damit die Versorgung mit Gas, Wasser und Strom auch in Zukunft gewährleistet ist, müssen die Stadtwerke Rüsselsheim erhebliche Anstrengungen unternehmen. „Wir investieren dieses Jahr 5,6 Millionen Euro um die Versorgungsnetze und Netzstationen in Rüsselsheim instandzuhalten und zu modernisieren", erklärt Matthias Schweitzer, Bereichsleiter Technik und Netze. „Mit dieser Summe bewegen wir uns in der Größenordnung der vergangenen Jahre", ergänzt Eggbert Jockel, Leiter Netzmanagement. „Es wird oftmals verkannt, was alles an Arbeiten in der Erde getan werden muss, damit Energie und Wasser jederzeit zur Verfügung stehen."

Baustelle

Prioritätenliste
Die Stadtwerke haben nach Alter und Störungshäufigkeit der Leitungen eine Prioritätenliste erstellt. Dabei erfolgen die Arbeiten in enger Abstimmung mit der Stadt, damit gegebenenfalls erforderliche Sanierungen am Kanal und der Fahrbahndecke gleich mit erledigt werden und die Erde nur einmal aufgerissen werden muss. Mit Blick auf die Zukunft werden auch Leerrohre verlegt, in die später die Kabel verlegt werden, die für intelligente Stromnetze (smart grid) benötigt werden.

Aufwändiges Prozedere
Die Erneuerung von Leitungen ist ein aufwändiges Prozedere. „Zunächst werden Ersatzleitungen verlegt, damit die Anwohner auch während der Austauscharbeiten an der eigentlichen Leitung versorgt bleiben", erläutert Eggbert Jockel. Die Anlieger werden rechtzeitig per Postwurfsendung über die anstehenden Arbeiten informiert.

Gas-Anschluss günstiger
Wer die Bauarbeiten nutzt, um sich einen Gas-Hausanschluss legen zu lassen, dem gewähren die Stadtwerke einen Kostenvorteil von bis zu 500 Euro. „Wir geben die Einsparung  beim Geld weiter, das wir ausgeben müssten, wenn eine fertige Straße extra für die Verlegung eines Gasanschlusses aufgerissen würde", sagt Matthias Schweitzer. 

Hintergrund-Information

Gasnetz: Die Erneuerung von insgesamt 1450 Meter Hauptleitungen erfolgt in der Adolf-von-Menzel-Straße, Beethovenstraße und Nibelungenstraße. Insgesamt umfasst das Rüsselsheimer Gasnetz 192 Kilometer und 8.300 Hausanschlüsse. Damit verfügen rund 80 Prozent der Häuser in Rüsselsheim über einen Gasanschluss.
Wassernetz: 4070 Meter Hauptleitungen werden erneuert und zwar in der Adolf-von-Menzel-Straße, Beethovenstraße, Bodenheimer Straße, Darmstädter Straße, Europaring (zwischen Wikinger Straße und Alpenstraße), Seilfurter Straße, St.-Alban-Straße. Insgesamt umfasst das Rüsselsheimer Wassernetz 200 Kilometer und 10.500 Hausanschlüsse.
Stromnetz: 3700 Meter Hauptleitungen werden erneuert und zwar in der Danziger Straße, Georg-Treber-Straße, Hamburger Straße, Lübecker Straße, Küstriner Straße, Paul-Hessemer-Straße und Stettiner Straße.  Das Stromnetz ist am längsten: Die Hauptleitungen für die Niederspannung messen 371 Kilometer, für die Mittelspannung 159 Kilometer und für die Straßenbeleuchtung 288 Kilometer. Es gibt knapp 11.000 Hausanschlüsse.

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger