• Sie befinden sich hier:

Besucher werden zum Busfahrer

(vom 20.06.2012)

Filmaufnahmen bei den Stadtwerken kommen bei der Mitmachausstellung „Was geht?" zum Einsatz

(18.06.2012) Für ein paar Stunden verwandelte sich das Betriebsgelände der Stadtwerke Rüsselsheim in ein kleines Filmset. Es galt, Aufnahmen zu drehen, die für die Mitmachausstellung „Was geht?" benötigt werden, die am 1. Juli im Museum der Stadt Rüsselsheim eröffnet wird. Dort haben Besucher die Möglichkeit, an mehr als fünfzig Stationen zum Thema Fortbewegen und Vorankommen selbst aktiv zu werden.

Mudeumsfilmfreh

Virtuelle Busfahrt 

Eine der Stationen wird eine virtuelle Busfahrt durch Rüsselsheim sein, wobei der Besucher in die Rolle des Busfahrers schlüpft und entscheidet, ob er beispielsweise links oder rechts herum fährt. Zudem werden während der Fahrt sechs Fragen gestellt, bei der die Teilnehmer ihr Wissen testen können. Entwickelt wurde die Ausstellung vom Kindermuseum Graz, die dort bereits mit großem Erfolg präsentiert wurde.

Filmszenen mit Fragen
Die Fragen bekommen die Teilnehmer im Film von vier Kindern und Jugendlichen gestellt. Lilly, Jonas, Dorina und Jascha, 10,11, 13 und 14 Jahre alt, kamen dazu auf dem Gelände der Stadtwerke zusammen, um vor und in einem der Busse kleine Filmszenen zu stellen. Dabei war auch Reinhard Blüm, Bereichsleiter Verkehr bei den Stadtwerken, mit einem Segway im Einsatz.

Filmcrew auf Fahrt
Danach ging die Filmcrew auf Fahrt. Mike Gebhardt und Sascha Kraus hatten gemeinsam mit Gudrun Senksa und Heike Sobotta vom Museum der Stadt Rüsselsheim eine Tour ausgetüftelt, die den Regievorgaben entsprach, wie lange zum Beispiel eine Geradeausstrecke sein sollte.

Filme auf You Tube
Gebhardt und Kraus sind Bus-Fans, kennen sich gerade auch in Rüsselsheim bestens mit dem Öffentlichen  Personennahverkehr aus. Die beiden sind auch schon selbst mit einer Kamera die Buslinien der Stadtwerke nachgefahren und haben die Filme auf You Tube gestellt. Auf der Homepage der Stadtwerke sind die Links zu diesen Beiträgen auf der Seite mit den Haltestellenfahrplänen hinterlegt.

Premiere am 1. Juli
Doch für die Aufnahmen, die für die Mitmachausstellung benötigt werden, sind die You-Tube-Filme technisch nicht geeignet, weswegen ein Profi ran musste. Anschließend wurde das Filmmaterial noch geschnitten und in die richtige Reihenfolge gebracht. Premiere hat die Busfahrt am Sonntag, 1. Juli, wenn die Ausstellung eröffnet wird.

Mitmachausstellung „Was geht?" im Museum Rüsselsheim, Hauptmann-Scheuermann-Weg (in der Festung); Geöffnet vom 1. Juli bis 31. Dezember täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr. Eintritt: Familienkarte (bis zu 4 Personen) 12 Euro, Einzeleintritt ab 6 Jahren 4,50 Euro. http://www.museum-ruesselsheim.de/

zurück

Ansprechpartner

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien:

Unternehmens- und Pressesprecher Jürgen Gelis

Jürgen Gelis
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel.: 06142.500-226
FAX: 06142.500-160
E-Mail

Grafik Top-Lokal-Versorger